KOKOSNUSSERNTE

Kokosnussernte

Kokosnusserntetechniken

Wie bekommt man die Kokosnüsse am besten von den Palmen? Das haben sich die Menschen sicherlich schon seit Jahrtausenden gedacht. Vor allem die grünen jungen Kokosnüsse müssen geerntet werden, weil man nicht warten kann, bis sie vom Baum fallen.

Es gibt also eine Reihe erprobter Methoden und in manchen Ländern ist die Technik fast eine eigene Wissenschaft:

1. In Indien zum Beispiel werden Kokosnüsse oft von Menschenhand geerntet. Es gibt sogar den Beruf des zertifizierten Kokosnusskletterers, der an einer Kokosnusskletterlehranstalt speziell für die Kokosnussernte ausgebildet wird. Das Indische Kokosnussministerium unterstützt die Plantagenbesitzer. Da die Palmen sehr hoch werden können und ernste Verletztungsgefahr besteht, sind Sicherheitsstandards wichtig. Oft werden auch Hilfsmittel eingesetzt, mit denen die Kletterer schneller und sicherer auf die Bäume kommen. Trainierte Kokosnusskletterer in Indien klettern auf bis zu 40 Kokosnusspalmen am Tag.

2. In Südthailand und in einigen Regionen in Malaysia werden vor allem Affen trainiert die Kokosnüsse zu ernten. Es sind sogenannte Makaken oder Schweinsaffen, die in speziellen Affentrainingszentren ausgebildet werden. Die Affen klettern auf den Baum und drehen die Nuss, bis sie zu Boden fällt. Wir bei KULAU setzen auf fairen Handel, was natürlich auch bedeutet, dass keine Affen auf unseren Bio-Misch-Plantagen eingesetzt werden!

3. Für die kleinen zwergwüchsigen Kokosnusspalmen wird oft ein Kokosnusserntewerkzeug eingesetzt, dass so ähnlich wie ein Apfelpflücker im Alten Land funktioniert. Es werden Sägen oder Messer an langen Stöcken und Stäben befestigt, um die Früchte in bis zu 6 Metern Höhe von der Pflanze zu trennen. Wobei auch die Handhabung dieser Ernteinstrumente geübt sein will, um zielsicher die Nüsse abzuschneiden, ohne Baum oder Frucht zu beschädigen.

Das folgende Video zeigt wie die Kokosnüsse auf den Philippinen mit dem Kokosnusspflücker geerntet werden:

Unsere Nüsse werden mit eben jenen Erntehelfern von Menschenhand geerntet.