Wunderschönes Haar mit Kokosöl

Wunderschönes Haar mit Kokosöl


Wer trockenes, sprödes Haar hat oder seinem Haar einfach mal etwas Gutes tun möchte, sollte es mit einer Kokosöl-Haarkur versuchen. Kokosöl versorgt das Haar mit notwendigen Nährstoffen und macht es wunderbar glänzend und weich.

Die in Kokosöl enthaltenden Nährstoffe sorgen dafür, dass sich spröde, trockene Haare wieder regenerieren. Das Fett legt sich um die Haare und versorgt es dadurch intensiv mit Feuchtigkeit. Mattes, stumpfes Haar glänzt nach der Anwendung mit Kokosöl und sieht wunderschön gepflegt aus.

Kokosöl wirkt nicht nur auf den Haaren selbst pflegend, sondern kann bereits am Ansatz und auf der Kopfhaut positiv einwirken und so mögliche Schäden vorbeugen. Es besteht zu fast 90 Prozent aus mittelkettigen Fettsäuren, sogenannten Triglyceriden, die schnell in die Kopfhaut und die Haarstruktur eindringen, Schuppen und Juckreiz verringern und optimal mit Feuchtigkeit versorgen. Kokosöl enthält zudem Laurinsäure, die antibakteriell und pilztötend wirkt. Erreger, die Schuppen oder Haarausfall verursachen, können durch das Auftragen von Kokosöl beseitigt werden und die Kopfhaut ist wunderbar rein.


KULAU Bio Kokosöl 1 Liter – jetzt bei Amazon bestellen!

Wir bei KULAU legen großen wert darauf, nur das beste Kokosöl in Bio-Qualität fair zu produzieren. Das dezent nach Kokosnuss duftende Öl wird direkt nach der Ernte nach modernsten Methoden und aus frischen sorgfältig ausgewählten frischen Kokosnüssen kaltgepresst. Auf diese Weise bleiben alle natürlichen Inhaltsstoffe und das delikate feine Kokosnussaroma bestmöglich erhalten. Unser Kokosöl wird sowohl in der Küche als auch in der Kosmetik gern verwendet. Die Kokosnüsse für das KULAU Bio-Kokosöl stammen aus kleinbäuerlicher Landwirtschaft auf den Philippinen. Ein großer Teil der Wertschöpfung findet vor Ort statt. In unserem Onlineshop kannst du dir unsere Bio-Produkte näher ansehen:

Kokosöl als Haarkur wendet man am besten vor der Haarwäsche an. Einfach mit den Händen in die trockenen Haare und die Kopfhaut einmassieren und danach sorgfältig mit gewöhnlichem Shampoo auswaschen. Wer länger Zeit hat, kann das Kokosöl für eine besonders reichhaltige Pflege sogar einige Stunden oder über Nacht einwirken lassen.

Wer möchte, kann sich auch ein Haarpackung mit Kokosöl anmischen:

Zutaten:

Herstellung und Anwendung: Das Kokosöl im Wasserbad leicht erwärmen, danach das Eigelb und den Honig unterrühren. Die lauwarme Masse ins Haar einmassieren und mit einem Handtuch umwickeln. Nach einer halbe Stunde Einwirkzeit sorgfältig auswaschen.

Mehr Haarmasken finden Sie hier.

Es gibt 4 Kommentare

Add yours
  1. 1
    Sabine

    Hallo!
    Ich habe gerade Ihren Artikel gelesen und bin begeistert.
    Kokosöl habe ich schon vor längerer Zeit für mich entdeckt und ich benutze es wirklich als Mulit-Talent – die Haarpflege miteingeschlossen. Bisher habe ich allerdings das Kokosöl nur pur in meine Kopfhaut und das Haar einmassiert und über Nacht, eingewickelt in einem Handtuch, ziehen lassen. Meine Haare sind sehr viel geschmeidiger geworden, sehen nicht mehr so ungesund, trocken aus und meine Kopfhaut ist auch wieder genügend mit Feuchtigkeit versorgt.
    Das Rezept für die Haarpackung werde ich aber auf jeden Fall auch noch ausprobieren!
    Können Sie mir sagen wozu das Eigelb und der Honig beitragen soll? – also welche weiteren Vorteile habe ich dadurch, verglichen mit einer puren Kokosnussöl Anwendung?

    Liebe Grüße
    Sabine

  2. 2
    KULAU Staff

    Hallo Sabine,

    Das Eigelb soll dafür da sein, die Haare mit wichtigen Proteinen zu versorgen – Wenn das Haar also Proteine braucht, dann macht Eigelb es geschmeidig. Braucht das Haar allerdings keine Proteine, passiert dies: Beim Überpflegen mit Proteinen wird das Haar trocken und filzig.
    Was den Honig betrifft, so enthält dieser nicht nur viele natürliche Antioxidantien. Der hohe Zuckergehalt bindet Feuchtigkeit und pflegt so die Haut. Damit tut Honig der Kopfhaut gut…
    Hoffe wir konnten dir hiermit weiter helfen!

    Liebe Grüße, dein KULAU Team

  3. 3
    Nicole

    Hallo!

    Ich hatte bis jetzt auch nur Kokosöl über Nacht in die Spitzen einwirken lassen. Werde es jetzt auch mal auf der Kopfhaut ausprobieren :) Könnte ich den die Haarkur mit Eigelb und Honig auf der Kopfhaut dann auch über Nacht einwirken lassen?

    Liebe Grüße
    Nicole

  4. 4
    KULAU Staff

    Hallo Nicole,
    Schön dass Du es ausprobierst :) Wir würden dir allerdings nicht empfehlen die Haarkur mit Eigelb über Nacht einwirken zu lassen – es könnte die Kopfhaut und Haare austrocknen…Diese Haarkur am besten zwischen 5 und 30 mn anwenden! Mit freundlichen Grüßen, Dein KULAU Team

Es gibt 1 Kommentar