Vegane Spaghetti Vongole  – Josefines Lieblingsgericht mit Algen

Vegane Spaghetti Vongole – Josefines Lieblingsgericht mit Algen


Diese Veganen Spaghetti Vongole kommen schon ziemlich gut an das Original ran und transportieren uns mental sofort in einen mediterranen Sommerabend am Meer.

Das Rezept ist einfach, schnell und trotzdem köstlich und auch für verwöhnte Gäste geeignet. Ich habe es gestern (16. Mai 2017) nochmal getestet und war mal wieder ganz begeistert. 

Dauer Zubereitung und Kochen: 20-30 Minuten

Zutaten für 4 Personen: 

  • 25 g Packung getrocknete KULAU Meeresspaghetti – Algen. Alternativ schmeckt es auch mit Norialgen oder mit Wakame.
  • 400 g Spaghetti
  • Meersalz
  • 40g Olivenöl
  • 3 rote Chilischoten frisch oder alternativ getrocknet
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 8 Cherrytomaten
  • 100 ml Weißwein
  • ein Bund frische Petersilie
  • Optional ein kleines Bund Frühlingszwiebeln
  • Schwarzer Pfeffer
  • Fleur de Sel

Zutaten für vegane Spaghetti Vongole aufgereiht.

…und hier das Rezept:

  1. Eine 25 g Packung getrocknete KULAU Meeresspaghetti – Algen 15 Minuten wässern und danach nochmal sorgfältig waschen.
  2. In der Algen-Einweichzeit die Knoblauchzehen zerkleinern und die Chilichote in Ringe schneiden.  Die gewaschene Petersilie vom Stängel abzupfen und sehr fein hacken. Petersilie entfaltet ihr Aroma am besten, wenn sie möglichst fein gehackt wird. Die optionalen Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden.
  3. Die Tomaten waschen und halbieren.
  4. Die Nudeln in Salzwasser al dente garen
  5. In der Zwischenzeit eine große Pfanne erhitzen und Olivenöl hineingeben. Den Knoblauch und Chili im Öl vorsichtig und nicht zu heiß anbraten, bis der Knoblauch leicht gebräunt ist. Danach die gewaschenen Algen und die Kirschtomaten zugeben und mit Weißwein angießen und alles bei hoher Temperatur ein paar Minuten garen.  Lieber etwas runterschalten bevor das Gemüse verbrennt.  Die Frühlingszwiebeln am Ende der Garzeit kurz mitgaren.
  6. Anschließend werden die abgetropften Spaghetti und die gehackte Petersilie untergemischt. Mit schwarzem Pfeffer und Fleur de Sel abschmecken und fertig ist das Pastagericht.

Alternative: 

  • Spaghetti Vongole schmecken auch sehr gut mit einer kleinen Fenchelknolle, die im 5. Schritt mitgegart wird.  Dann wird das Gericht noch leichter und gemüsiger.
  • Statt frischen Tomaten kann man auch eine Dose Kirschtomaten verwenden. Dann schmeckt es noch tomatiger.
  • Wer es nicht ganz vegan mag, kann die Venusmuscheln auch mit einem Teil Algen substituieren. Normalerweise benötigt man im klassischen Spaghetti Vongole Rezept für 4 Personen 1 kg Muscheln. Man kann nach Belieben Muscheln durch Algen substituieren.

Zu Spaghetti Vongole trinkt man am besten einen trockenen italienischen oder deutschen Weißwein, z.B. einen Pino Grigio, einen Cortes,  oder einen Riesling. Dann erreicht  man das mediterrane Urlaubsgefühl wahrscheinlich sogar noch früher.

Guten Appetit!

KULAU Bio-Meeresspaghetti 25 g

KULAU Bio-Meeresspaghetti 25 g
4,15 €

KULAU Bio-Nori-Snack

KULAU Bio-Nori-Snack „Sea Salt“ 4 g
1,79 €

KULAU Bio-Algenchips Probierpaket 3x 25 g

KULAU Bio-Algenchips Probierpaket 3x 25 g
11,97 €

Es gibt 1 Kommentar

Add yours