Rote Beete Kokos-Brownies

Rote Beete Kokos-Brownies


Saftig-schokoladige Rote-Beete-Brownies (glutenfrei & vegan)

Haben wir schon erwähnt dass das KULAU Team nichts mehr liebt als Kuchen und Süßkram? Und am liebsten mit Kokos! Gut dass unser Team und immer wieder mit Leckereien versorgt. Heute hat Sandra uns Brownies mit ins Büro gebracht. Es gab wieder mal rote Beete bei ihrer solidarischen Landwirtschaft und trotz roter Beete Suppe (mit Kokos), roter Beete Aufstrich (mit Kokos) und Ofengemüse mit roter Beete (ohne Kokos), ist immer noch was von der Woche vorher übrig. Also gibt’s heute Rote-Beete-Schoko-Kokos Brownies, vegane und glutunfrei und unglaublich schokoladig mit saftig-matschig-schwerer Konsistenz.

Rote-Beete-Schoko-Kokos Brownies (vegan & glutenfrei)

  • Backzeit: 40 Minuten (bei 180 °C)
  • 300 g Rote Bete, gekocht
  • 50 ml Wasser oder pflanzliche Milch
  • 300 g Gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 150 g KULAU Bio-Kokosblütenzucker
  • 50 g Kakao (zum Backen)
  • 50 g Kokosflocken
  • 100 g KULAU Bio-Koksöl (flüssig)
  • 50 g Schokolade, gehackt
  • Vanille, Zimt oder was ihr geschmacklich mögt
  • Eine Prise Salz

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die rote Beete im Topf weich kochen. Dauert je nach Größe zwischen 30-60 Minuten. Mit etwas Flüssigkeit (Wasser oder pflanzliche Milch) pürieren.
Die rote Beete-Masse in eine Schüssel geben und alle weitere Zutaten nacheinander dazugeben und gut durchrühren.
Eine Form einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Brownie-Masse darin verteilen und möglichst glatt streichen.

Die Brownies im vorgeheizten Backofen ca. 45 min backen.
Die Brownies sind fertig, wenn bei der Stäbchenprobe nichts mehr klebrig ist (oder nur ganz wenig)- es darf also keine „matschige“ Masse mehr sein, wer sich unsicher ist, stellt den Backofen schonmal aus und lässt die Brownies noch drin stehen.

Es gibt 1 Kommentar

Add yours

Es gibt 1 Kommentar