Kokosöl in der Paleo-Diät

Kokosöl in der Paleo-Diät


Die Fastenzeit ist mit Ostern vorbei. Die Paleo-Diät ist ein zeitloser Ansatz, um auf seine Ernährung zu achten. Viel frisches Gemüse und hochwertiges Fleisch und Fisch spielen in den Gerichten dieser Ernährungsform eine große Rolle. Kokosöl als natürliches Lebensmittel ist aus vielen Paleo-Gerichten nicht wegzudenken.

In der Paleo-Diät geht es darum, sich möglichst natürlich zu ernähren. Entscheidend ist dabei nicht die Quantität, sondern die Qualität der Lebensmittel. Möglichst hochwertig müssen die Produkte sein. Die Auswahl der Nahrungsmittel orientiert sich daran, was die Menschen in der Steinzeit aßen: Fleisch, Gemüse, Obst, Fisch und Nüsse. Auf Zucker, künstliche Aromen und Konservierungsstoffe wird verzichtet. Auch Getreide, Hülsenfrüchte und Milchprodukte gab es damals noch nicht.

Neben viel Proteinen und frischem Gemüse, ist die Fettzufuhr ein wichtiger Bestandteil der Paleo-Diät. Während auf Pflanzenöle wie Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Distelöl eher verzichtet werden sollte, eignen sich Olivenöl und Kokosöl hervorragend.

Kokospalmen gibt es schon seit Hunderttausenden von Jahren auf unserer Erde. Naturbelassenes, kaltgepresstes Kokosöl ergänzt und bereichert die Paleo-Ernährung. Es besteht größtenteils aus mittelkettigen Fettsäuren, die gut bekömmlich sind und das Immunsystem unterstützen. Außerdem ermüdet Kokosöl nicht, wie andere Fette, sondern versorgt den Körper schnell mit der nötigen Energie. Der Geschmack nach Kokos ist weder beim Kochen noch beim Backen derart aufdringlich, dass jedes Essen vordergründig nach Kokos schmeckt.

Vertreter der Paleo-Diät sind überzeugt, dass diese Ernährungsform besonders gesund und leistungsfördernd ist, weil die Evolution den menschlichen Körper daran angepasst hat. Sich strikt nach den Vorgaben der Paleo-Diät zu ernähren, ist sicher für viele nicht denkbar. Aber warum nicht zumindest ausprobieren und diese Form der Ernährung als Anreiz sehen, seine Ernährung ein wenig, oder hin und wieder in diese Richtung zu lenken, oder sich einfach für einen begrenzten Zeitraum daran zu orientieren.

Es gibt 1 Kommentar

Add yours

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.