Ketogene Ernährung mit Koksöl und MCT Öl

Ketogene Ernährung mit Koksöl und MCT Öl


Vielleicht habt ihr schon mal was von ketogene Ernährung und euch gefragt, was das überhaupt ist. Wir auch! Vor allem im Zusammenhang mir Kokosöl und MCT Öl findet sich häufig der Begriff einer ketogenen Ernährung oder Diät und wir haben uns gefragt, welche Rolle MCT Öl da spielt.

Vorab ist es uns ein Anliegen zu erwähnen, dass es beim Thema Ernährung immer besonders wichtig ist, individuell auf seinen Körper und seine Bedürfnisse zu hören und die Ernährungsform zu wählen, die für euch passt. Es gibt viele verschiedene Diäten und Ernährungsweisen, alle haben ihre Vor- und Nachteile. Am Ende sollte man für sich eine ausgewogene und gesunde Ernährung wählen.

Die ketogene Ernährung verzichtet weitesgehend auf Kohlenhydrate. Für uns persönlich ist es keine dauerhafte Ernährungsform, aber für eine kleine Diät zwischendurch können wir der Keto-Diät einiges abgewinnen. Wie gesagt: it´s all about Balance 🙂

Wie funktioniert nun also eine ketogene Ernährung?

Eine ketogene Ernährung besteht hauptsächlich aus fettreichen Lebensmitteln, Proteinen und nur sehr wenige Kohlenhydrate. Die Nährstoffverteilung bezogen auf den täglichen Kalorienbedarf liegt bei 75 % Fette, 20 % Proteine und 5 % Kohlenhydrate. Auf dem Speiseplan stehen also viele gesunde Fette, Gemüse, tierische Proteine und Milchprodukte (wir empfehlen hier auf Qualität und Herkunft zu achten). Ziel dieser Ernährungsform ist es, in den Zustand der Ketose zu gelangen und dadurch

  • die Fettverbrennung anzukurbeln
  • und mehr Energie zu gewinnen

Im Zustand der Ketose sollen statt Kohlenhydrate Fett verbrannt werden und das Hungerhormon wird unterdrückt. Außerdem regt die Ketose die Mitochondrien in den Zellen an, die für mehr Energie sorgen und uns leistungsfähiger machen können.

Wie wird die Ketose erreicht?

Ziel der ketogenen Ernährung ist es, viele gesunde Fette und nur wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. So greift der Körper irgendwann, wenn der Glucose-Speicher leer ist, auf Fett als Energielieferant zurück und beginnt, Fett anstatt Kohlenhydrate zu verbrennen. Dann werden sogenannte Ketone gebildet und der Stoffwechselzustand „Ketose“ wird erreicht. Die Ketose ist eine Alternative zum normalerweise vorherrschenden Glucosestoffwechsel.

Was hat MCT Öl damit zu tun?

MCT Öl KULAU

Kokosöl ist ein besonders geeignetes Fett in der ketogenen Ernährung, da es die Anzahl der Ketone anscheinend mehr erhöht als andere Fette. Der Grund sind die im Kokosöl enthaltenden mittelkettigen Fettsäuren, die MCT-Fette. Man sagt, dass die MCT-Fette möglicherweise nicht so schnell in Bauchspeck umgewandelt werden, sondern von der Leber direkt in Energie und auch in Ketone umgewandelt werden. So kann der Zustand der Ketose mit Kokosöl schneller erreicht werden und das auch ohne eine ketogene Ernährung.

 

 

 

Produktfoto vom KULAU Bio-Kokosöl 450ml.

Wir bei KULAU legen großen wert darauf, nur das beste Kokosöl in Bio-Qualität fair zu produzieren. Von KULAU gibt es seit einiger Zeit auch MCT Öl mit einem höheren Anteil an mittelkettigen Fettsäuren.  Das dezent nach Kokosnuss duftende Öl wird direkt nach der Ernte nach modernsten Methoden und aus frischen sorgfältig ausgewählten frischen Kokosnüssen kaltgepresst. Auf diese Weise bleiben alle natürlichen Inhaltsstoffe und das delikate feine Kokosnussaroma bestmöglich erhalten. Unser Kokosöl wird sowohl in der Küche als auch in der Kosmetik gern verwendet. Die Kokosnüsse für das KULAU Bio-Kokosöl stammen aus kleinbäuerlicher Landwirtschaft auf den Philippinen und aus Sri Lanka. Ein großer Teil der Wertschöpfung findet vor Ort statt.

 

Kokosöl, Kokoszucker und unser bewährtes Kokoswasser sowie andere spannende Produkte, z.B. die beliebten Seaweed Snacks aus Algen kann man bei uns im Onlineshop bestellen. Wir verpacken unsere Pakete von Hand und mit Liebe und liefern unkompliziert und schnell in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen. Probiert es aus!

Es gibt 1 Kommentar

Add yours

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.