Kokosöl als Kariesschutz

Kokosöl als Kariesschutz


Ein weiteres Anwendungsgebiet für Kokosöl wurde jetzt in Irland gefunden bzw. nachgewiesen. Laut Forschern vom Athlone Institue of Technology bietet modifiziertes Kokosöl einen wirksamen Schutz gegen Karies. In der Studie wurde die Wirkung von modifiziertem und unmodifiziertem Kokosöl verglichen. Modifizertes Kokosnussöl, also mit Enzymen vorbehandeltes Öl, kann demnach helfen Bakterien im Mundraum zu bekämpfen, die Karies auslösen.

Die Studie trägt auch zum Verständnis früherer Studien bei, in denen gezeigt wurde, dass teilweise verdaute Lebensmittel aktiv gegen Mikro-Organismen wirken. So wurde zum Besipiel nachgewiesen, dass mit Enzymen behandelte Milch die Bindung von Streptokkokenbakterien an den Zahnschmelz reduziert. Daraufhin begannen die Forscher sich auch mit der Wirkung anderer mit Enzymen vorbehandelter Lebensmittel auf Bakterien zu beschäftigen. Die Wissenschaftler glauben demnach, dass Kokosöl in Zukunft in der Zahnpflege Anwednung findet und eine echte Alternative zu chemischen Zusätzen sein kann. Immerhin ist Karies ein ernsthaftes Problem in unserer Gesellschaft. Laut Dr. Brady, einem der Forscher vom Athlone Institute, sind 60-90% der Kinder und die Mehrheit der Erwachsenen in den Industrieländern davon betroffen.

Wir sind gespannt, ob es in Zukunft noch weitere Studien zu dem Thema geben wird und ob die Ergebnisse der Studie aus Irland bestätigt werden können. Bis dahin heißt es weiter fleißig 2mal täglich Zähne putzen :)

(Quelle: www.ait.ie)

Il est 1 commentaire

Add yours
  1. 1
    Sandra Trummer

    Ich habe gute Erfahrungen mit der Swakzahnbürste und den dazu angebotenen in sehr vielen verschiedenen Größen erhältlichen Zwischenraumbürsten derselben deutschen Firma gemacht. Mir gefällt daran gut, dass der Rohstoff natürlich nachwachsend ist und die Borsten wirklich schön weich sind, die Zähne werden damit ohne Anwendung von Zahnpasta (die scheuert und kann den Zahnschmelz schädigen) schön sauber und fühlen sich glatt an.

    Persönlich bin ich der Meinung, wenn man das isst, was zu einem passt und sich nicht von Fertiggerichten ernährt, das das viel für eine optimale Mund- und Darmflora beiträgt.

Les commentaires ne sont pas autorisés.