Kokosnüsse für Umwelt- und Klimaschutz

Kokosnüsse für Umwelt- und Klimaschutz


Désolé, cet article est seulement disponible en allemand et anglais américain.

Ils sont 15 commentaires

Add yours
  1. 1
    Betty

    HALLO AUS BAYERN
    vielen dank für diese vielen nützlichen Informationen.
    sie haben uns sehr weiter geholfen. macht weiter so ihr seit Super !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Haut rein und ein schönes 2016 euch allen.

    LG, Betty.

  2. 2
    Cocolinni

    Hallo Mara,
    es ist gar nicht so einfach ist, weil viele Firmen Kokoswasser aus verschiedenen Ländern mischen. Von KULAU kannst du Kokoswasser von den Philippinen beziehen. Außerdem gibt es von KULAU junge Trinkkokosnüsse aus Costa Rica.
    Du kannst unser Bio-Kokoswasser und die Trinkkokosnüsse in unserem Onlineshop bestellen.

    Thailändisches Kokosnusswasser junger Kokosnüsse gibt es in vielen Asialäden in Form der geschälten weißen Trinkkokosnuss.

  3. 3
    Mara

    Mich würde interessieren wo ich als Privatperson Kokoswasser herbekomme. Es soll ohne Zusätze (am besten direkt aus der Kokosnuss sein) und möglichst aus Kokosnüssen verschiedener Länder. Kannst du mir da einen Tipp geben? Pro Land bzw. Anbauregion bräuchte ich ca. 0,5 l. Das ist für ein kleines Forschungsprojekt für meine Masterarbeit. Wäre super wenn du mir weiterhelfen könntest!
    mara

  4. 5
    Buschhuhn

    Nicht zu vergessen die Menschen, die neben den Palmen wohnen. Ich z.B. lebe in einem Gebiet mit vielen Kokospalmen (nicht Plantagen!) und frage mich seit geraumer Zeit, wie ich die Kokosfasern besser nutzen kann. Sie von Hand mit der Machete zu häckseln ist ziemlich mühsam. Unverhäckselt brauchen die Fasern « ewig » bis sie halbwegs kompostiert sind und unverhäckselt eignen sie sich nur sehr bedingt als Pflanzenerde.
    Gibt es irgendwo so etwas wie eine Bauanleitung für eine einfache Maschine (am besten noch mechanisch), mit der man die Fasern schreddern, häckseln oder vermahlen kann?
    Ich bin gewiß nicht die Einzige hier im Busch, die davon profitieren könnte. Damit könnten sich meine tansanischen Nachbarn vielleicht sogar einen kleinen Unterhalt verdienen und ihren eigene Gartenbau verbessern.
    Irgendwelche Ideen???

  5. 6
    coconutawoman

    Liebe Alexandra,
    Danke für Deinen Beitrag.
    Natürlich ist regional und saisonal immer die erste Wahl, aber viele Produkte wie Kaffee, Tee, oder eben auch Kokosnüsse bereichern unser Leben und wären ohne Transportwege leider gar nicht möglich.
    Wichtig ist es dass man Kokosnüsse nachhaltig anpflanzt und kultiviert und das Unternehmen und Kunden möglichst nur Kokosnüsse aus nachhaltigem Anbau einkaufen. Dies ist durchaus möglich.
    Die Kokosnüsse von KULAU kommen fast ausschließlich von traditionellen hochstämmigen Kokospalmen oder von King Coconut Palmen. Beide Kokospalmen wachsen in ökologischen Mischkulturen und brauchen keine Pestizide oder Kunstdünger.
    Niedrigstämmige Hybrid Palmen, die oft auf Plantagen angebaut werden sind viel anfälliger und weniger geeignet für die Herstellung von Bio-Kokosnussprodukten, aber auch hier gibt es nachhaltigen Anbau.
    Es ist auch nicht ganz richtig, dass Kokosnussplantagen Regenwald zerstören. Im Gegenteil: Viele Kokosnüsse mussten in der Vergangenheit Hotelprojekten oder Palmölplantagen weichen. Der Preis für Kokosnüsse hat sich in den letzten 4 Jahren mindestens verdoppelt. Das liegt auch daran, dass es in vielen Tropischen Regionen immer weniger Kokosnüsse gibt.
    Ich hoffe wir haben ein wenig zur Aufklärung beigetragen. Grüße aus Berlin vom KULAU Team.

  6. 7
    alexandra wimmer

    Hallo! Ich verstehe euch alle nicht! Wieso denkt keiner daran, dass für Kokosplantagen ganze Inseln gerodet wurden/werden, und vor allem sogenannter REGENWALD!! Was glaubt ihr wohl, weshalb z.B. auf all den thailändischen Inseln mit den hübschen Palmenwäldern diese Palmen in Reihe und Glied stehen? Drum gibt es dort auch kaum mehr Vögel und Schmetterlinge usw. wie vorher!
    Und dann wären da noch die Transportwege!
    Wenn bei uns schon so viel Raps angepflanzt wird (leider so viel, dass deshalb auch viele Insekten(Schmetterlinge) wegsterben, sollte man diesen nutzen, wo’s geht, und sich für die Wiedereinführung des Hanf (für Fasern und Öl) einsetzen.
    Kokosfett mag gut für die Haut sein, dem Umweltschutz hilft es nicht wirklich! Jedenfalls nicht SO! Auch im Umweltschutz geht es in erster Linie um die => Balance! Bsp. Biodiesel – schönundgut – aber dafür Wälder abroden um Mais anzupflanzen und ihn dann nur zu Treibstoff für Motoren umzuwandeln (während Menschen und auch Tiere hungern!) . . . . . cool ey? Gleichgewicht ist das Schlüsselwort – für alles!
    Leider komme ich mit dem Kommentar zu spät und keiner von Euch wird ihn noch lesen. Schade.
    alxandra wi.

  7. 9
    Janine

    Hallo Josefine,
    vor Kurzem habe ich in einer Dokumentation gsehen, wie aus den Fasern der Kokosnuss Seile gedreht werden. Hast du Infos darüber, ie man dabei vorgeht?
    Gruß Vom Ostkreuz :)

  8. 10
    Powwownow

    Man muss nur wissen wie! Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Es gibt so viele verschiedene Arten dem Umweltschutz beizutragen – und viele Menschen wissen nicht wie.

  9. 12
    VÉRONIQUE

    Hallo,

    ich möchte eventuell für Lebensmittel Produkte KOkosnussfaser Tüte nützen. Haben sie Kontakt oder Ideen wo ich mich wenden könnte um mehr darüber zu erfahren?
    Vielen Dank und einen wunderschönen Tga,
    Mit freundlichen Grüsse, Véronique

  10. 13
    Heizkosten sparen

    Super informativer Beitrag! Wußte gar nicht was man mit den Kokosnüssen alles machen kann. Kannte Sie nur zum Essen bzw. Trinken… Früher als Jugendlicher habe ich aus den ausgehölten Nüsse Höhlen für meine Barsche gebastelt. Kein Witz!

  11. 14
    Josefine

    Hallo Holger,
    Vielen Dank für Dein Kommentar.
    Auf den folgenden Seiten findest Du noch weitere Informationen zu Kokosnüssen al Baumaterial:
    Allgemein:
    http://www.fao.org/docrep/w7731e/w7731e04.htm#TopOfPage
    Kokosnusszement:
    http://www.mixph.com/2007/03/making-coconut-fiber-cement-and-its-application.html

    Es gibt natürlich noch viel mehr vor allem Englischsprachige Infos zu dem Thema im Netz.
    Ich würde mich freuen zu erfahren ob Du die Kokosnuss als Baumaterial tatsächlich ausprobierst.
    Wir haben die Techniken bisher nämlich nur in der Theorie kennengelernt.

  12. 15
    HOLGER

    Danke fuer die Interessanten Fakten ueber die Kokusnuss als Baumaterial. Wohne u. Lebe in Brasilien u. haette grosses Interesse diese Technologie zu anzuwenden. Da es umweltfreundlich und ein billiger Baustoff ist.

    Mit freundlichen Guss

    Holger

Les commentaires ne sont pas autorisés.