Oil Cleansing mit Kokosöl für schöne Haut

Oil Cleansing mit Kokosöl für schöne Haut


Gesichtshaut zu pflegen ist nicht leicht. Sie ist zu fettig, zu trocken, spannt, weist irritierte Stellen auf und herkömmliche Produkte sind in ihrer Wirksamkeit nicht selten eine Enttäuschung. Die Oil-Cleansing-Methode mit Kokosöl ist eine schonende und natürliche Form der Gesichtspflege, die man zu Hause selber machen kann.

Herkömmliche Gesichtspflegeprodukte entziehen der Haut in der Regel ihre Fette. So muss die Haut versuchen, diese zu ersetzen, um nicht auszutrocknen, indem sie noch mehr Öle produziert. So kommt es häufig zu einem Ungleichgewicht zwischen sehr trockener und fast öliger Haut. Bei einer zu Unreinheiten neigender Haut, können sich diese dadurch verstärken. Ein weiterer Grund dafür, dass herkömmliche Produkte in ihrer Wirkung häufig enttäuschen, sind die Duftstoffe, die darin enthalten sind. Selbst geruchsneutralen Substanzen enthalten häufig Duftstoffe, die zu Irritationen und Entzündungen auf der Haut führen können.

Haut produziert Öle, um sich selbst zu pflegen und gesund zu bleiben. Die Oil-Cleansing-Methode möchte nicht wie andere herkömmliche Gesichtsreiniger gegen dieses natürliche Öl arbeiten, sondern die heilende und pflegende Wirkung noch unterstützen. Der Grundgedanke der Oil-Cleansing-Methode ist, dass Öle sich nicht vermischen. Trägt man pflegendes Öl auf, dringt es tief in die Poren der Haut ein und sondert die körpereigenen, mit Bakterien und Ablagerungen versetzten Fette an die Oberfläche ab, wo sie abgenommen werden können.

Für die Oil-Cleansing-Methode braucht man eine Mischung aus Ölen. Die Basis ist Rizinusöl, das entzündungshemmend und heilend wirkt. Es entsteht aus den Samen des tropischen Wunderbaums und ist in der Apotheke erhältlich. Zuviel Rizinusöl entzieht der Haut seine Feuchtigkeit, daher sollte es noch mit einem anderen Trägeröl versetzt werden, zum Beispiel mit nativem, kaltgepressten Kokosöl. Kokosöl wirkt ebenfalls antibakteriell und sorgt außerdem für eine weiche, zarte Haut. Jeder sollte je nach seinem individuellen Hauttyp abwägen, wie viel Rizinusöl er seiner Mischung beifügt, es sollte aber nicht mehr als 35 Prozent sein, da die Haut sonst austrocknet.

Oil Cleansing sollte abends vorm Zubettgehen durchgeführt werden. Morgens reicht es, sein Gesicht mit warmem Wasser zu pflegen, da eine übermäßige Reinigung, erneut zu verstärkter Ölproduktion der Haut führen könnte. Einen Schuss der Ölmischung in die Hände geben und warm reiben. Dann das Öl sorgfältig in die Gesichtshaut einmassieren. Dadurch werden Unreinheiten, Make-Up und Schmutz schonend beseitigt. Einen Waschlappen unter warmes Wasser halten, auswringen und diesen dann solange auf das ölige Gesicht legen, bis er ein wenig abgekühlt ist. Dadurch öffnen sich die Poren und das Öl wird heraus gewaschen. Diesen Vorgang, inklusive Öl ins Gesicht massieren, zwei bis drei Mal wiederholen.

Bis die ersten Resultate einer reinen, strahlenden Haut zu sehen sind, dürften einige Tage vergehen bis sich die Haut an die neue Ölbalance gewöhnt hat. Die Oil-Cleansing-Methode zwei bis drei Mal die Woche durchführen.

2 Comments

Add yours
  1. 1
    Cocolinni

    Hallo Zita,

    wenn man kein Make-up benutzt sollte es ausreichen, wenn man den Ölreinigungsschritt 1x durchführt. Je nach Empfinden der Haut (falls sie spannt oder trocken ist), kann sie nach der Reinigung leicht eingecremt werden – am besten mit etwas Kokosöl oder einem anderen Öl (empfehlenswert ist z. B. auch Arganöl). Die Ölreinigung kann 2 – 3 mal pro Woche gemacht werden. Bei sehr trockener und reifer Haut empfiehlt sich generell die Pflege mit Kokosöl (als Gesichtscreme). Man kann sich auch eine Mischung aus Kokosöl und Arganöl herstellen, um die Vorteile beider Öle zu nutzen.
    Tipp: Bei sehr trockener Haut hilft die Verwendung von Eigenurin (Morgenurin) sehr gut. Diesen nach der morgendlichen Gesichtswäsche auf das Gesicht auftragen, etwas einwirken lassen und danach das Gesicht mit der gewünschten Pflegecreme bzw. (Kokos)Öl eincremen.

  2. 2
    Zita

    Hallo,

    muss der Ölreinigungsschritt 3 x durchgeführt werden oder reicht es wenn man kein Make-up benutzt es 1x zu machen?

    soll die Haut nach der Ölreinigung zusätzlich eingecremt werden?

    kann man die Ölreinigung auch jeden Abend machen?

    kann man auch nur Kokosöl benutzen bei sehr trockener, reifer Haut?

    über Antworten zu meinen Fragen würde ich mich sehr freuen

    Beste Grüße, Zita

Comments are closed.