Low-Carb-Pflaumenkuchen mit Kokosmehl

Low-Carb-Pflaumenkuchen mit Kokosmehl


Heute haben wir ein Rezept für einen Low-Carb-Pflaumenkuchen für euch, der nicht nur denjenigen schmeckt, die auf ihre Ernährung achten, sondern sogar familien- und freundeskreistauglich ist!
Der Kuchen ist nicht nur Low-Carb sondern kommt mit einem Protein-Kohlenhydrat-Ratio von 2:1.

Zutaten

  • 4 Eier (am besten bio)
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Kokosmehl
  • 40 g Proteinpulver (z. B. Reisprotein, am besten bio)
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Joghurt
  • 1 Prise Backpulver
  • 10 – 12 Pflaumen
  • 1 TL Zimt (oder mehr)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mandelblättchen

1. Den Kokosbütenzucker mit der Butter und dem Zimt in eine Pfanne geben und erhitzen. Anschließend die entkernten Pflaumen dazugeben und alles für einige Minuten karamellisieren. Dann die Pfanne von der Platte nehmen und abkühlen lassen.

2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer verquirlen, bis ein glatter und leicht fester Teig entsteht.

3. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und ein wenig Mandelmehl darin verteilen. Dadurch haftet der Kuchen später nicht an der Form.

4. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und die Pflaumen mit der Schnittseite nach oben auf den Teig legen. Anschließend die Mandelblättchen darauf verteilen und bei bei 180 °C für 25 bis 30 Minuten in den Ofen geben.

5. Wenn der Kuchen anfängt, leicht braun zu werden, ist er genau richtig. Etwas abkühlen lassen und dann warm genießen. Ein Traum!

Nährwerte pro Stück (ergibt 8 Stücke)

Kalorien: 244 kcal
Protein: 11,9 g
Kohlenhydrate: 5,1 g
Fett: 18,9 g

Viel Spaß beim Nachbacken! Und wer nicht so sehr auf die Kalorien achten muss, der kann sein Stück Kuchen noch perfekt mit einem Schlag Sahne ergänzen!