Goldene Milch

Goldene Milch


Wir erwachen gerade alle langsam aus dem Winterschlaf! Zeit also, dem Ende der dunklen Jahreszeit etwas Goldenes entgegenzustellen!

Kaum etwas ist dafür effektiver, als eine abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse, die uns mit Vitaminen und Mineralien versorgt. Kombiniert man sie mit unserem KULAU Bio-Kokosöl, werden dem Körper viele wichtige Nährstoffe hinzugefügt, die das Immunsystem aktivieren und uns widerstandsfähiger gegen Viren, Keime und Bakterien machen.

Passend zum goldenen Frühling stellen wir ein Getränk aus der ayurvedischen Heilkunst vor, das als wirkungsvolle Energieessenz für Körper und Geist eingesetzt wird: die “Goldene Milch”.

Neben unserem KULAU Bio-Kokosöl enthält unsere “Goldene Milch” das Gewürz Kurkuma, das als eines der bedeutendsten Heilmittel in der indischen Heillehre gilt. Wir empfehlen, die Milch vor dem Schlafengehen zu trinken. So stärken wir die Regeneration des Körpers besonders wirkungsvoll.

Zutaten für 1 Tasse Goldene Milch

  • 1 EL Kurkuma
  • ca. 15 g frischen, geriebenen Ingwer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • ca. 120 ml klares Wasser
  • 350 ml Pflanzenmilch (z. B. Mandelmilch, Kokosreismilch etc.)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Kokosöl
  • ca. 1/4 TL schwarzen Pfeffer

Zubereitung

Das Wasser und Kurkumapulver in einen Topf geben und erhitzen. Anschließend den geriebenen Ingwer und die Muskatnuss zugeben und verrühren. Das Gemisch so lange umrühren und köcheln lassen, bis sich eine cremige Paste bildet. Diese dann in eine kleine Schale umfüllen.

Nun die Pflanzenmilch in einem Topf erhitzen. Anschließend die gelbe Kurkuma-Creme hinzugeben und sorgfältig mit einem Schneebesen unterrühren. Jetzt das KULAU Kokosöl dazugeben.
Als Süßungsmittel verwenden wir Kokosblütenzucker, der je nach Geschmack zugeführt wird (wer die nicht vegane Variante vorzieht, kann auch Honig verwenden).

Danach eine Prise Zimt zugeben und die nun golden gewordene Milch noch ca. 2 – 3 Minuten köcheln lassen. Am Schluss eine ordentliche Prise Pfeffer unterrühren.

Profitipp: Die Kurkumapaste kann hervorragend auf Vorrat hergestellt werden und ist im Kühlschrank mindestens 3 Tage haltbar.