Bulletproof coffee with coconut oil to start your day off

Bulletproof coffee with coconut oil to start your day off


Black, hot and oily: That’s how you can describe the new coffee trend from the USA. Aside from a piece of butter there is also some coconut oil in the so-called bulletproof coffee. Many are convinced that this recipe is the perfect foundation to start the day with high energy.

Actually, the idea to stir fat in one’s hot drink is not from the US, but from the Tibetan high mountains. There, butter is served in tea. The American Dave Asprey has adopted this idea for coffee. On his website (designed specifically for nutrition tips) he recommends not only butter, but also some coconut oil in his coffee.
Asprey promotes coffee with oil because it is supposed to give more energy than ordinary coffee with milk or sugar and is also saturating. Representatives of Paleo diet, based on edibles which were already present in the Stone Age, swear by oily buttercakes. The fats contained in butter and coconut oil are rapidly converted into energy by the body, and provides a long-lasting power-source.
That means not only the caffeine of the coffee keeps you awake and fit, but the energy of the fats can additionally provide for higher and persistent concentration capacity. Many people who have tried the drink reported that after a cup of coffee with oil and butter they felt no need to have breakfast. Asprey gives the recipe as one of the tips with which he has lost several kilos.

bulletproof-kaffee

Studies that prove that it is healthier and more effective to drink bulletproof coffee every morning do not exist. That’s why the case with bulletproof coffee is – as with many other diet tips – always to take with a pinch of salt. Everyone has to personally test whether an oily coffee is good for breakfast or not. The recipe is quick and easy to prepare. Simply add a tablespoon of meadowland butter and a tablespoon of native coconut oil, such as the KULAU Organic Coconut Oil into a cup of filter coffee and mix for 20 seconds – ready is your bulletproof coffee for breakfast! Sugar and milk are not allowed. We recommend using some coconut blossom sugar for sweetening.

Ingredients for 200 ml of coffee

  • 2.5 EL ground coffee (optional from whole beans)
  • 200 ml of water
  • 1 tbsp KULAU Organic Coconut Oil
  • 1 tbsp meadowland butter
  • Pinch of cinnamon or cardamom (optional)

Preparation
Mix all the ingredients in a blender or with a milk frother until a uniform liquid without there being a grease layer on top has formed.

11 Comments

Add yours
  1. 2
    KULAU Staff

    Lieber Thomas,

    bei einer körperlich anstrengenden Arbeit, wie in deinem Fall auf dem Bau, ist ein nährstoffreiches und kräftigendes Frühstück unverzichtbar, denken wir. Ein Kaffee mit Butter und Kokosöl reicht da sicherlich nicht aus oder, wenn dann, nur für kurze Zeit vor, bis du auf Arbeit dein richtiges Frühstück zu dir nehmen kannst.
    Der Bulletproof Coffee ist eine gute Lösung, wenn man morgens zu spät aufsteht und keine Zeit mehr hat zu frühstücken. Um die Zeit zu überbrücken, bis man das Frühstück auf Arbeit nachholen kann, eignet sich der Kaffee sehr gut. Auch wer generell morgens keinen Hunger hat und das Haus trotzdem nicht mit leerem Magen verlassen möchte, ist gut mit dem Bulletproof Coffee beraten.
    Du kannst es ja mal an einem Wochenende ausprobieren, wie der Bulletproof Coffee bei dir wirkt. Fühlst du dich fitter, gesättigt, konzentrierter oder einfach nur wacher? Jeder Mensch ist anders und hat verschiedene Bedürfnisse, aber sich ausgewogen und seinen täglichen Aufgaben entsprechend zu ernähren, ist unserer Meinung nach der Schlüssel zur Ausgeglichenheit und Gesundheit.
    Von daher raten wir dir immer gut zu frühstücken und den Bulletproof Coffee als leckere Ergänzung und Extraportion Energie oder als Überbrückung bis zum Frühstück auf der Baustelle zu nutzen. :)
    Wir hoffen, das hilft dir weiter.

    Liebe Grüße vom KULAU Team

  2. 3
    Thomas

    Hallo! Ich würde das schon gerne mal ausprobieren, aber so ganz ohne weiteres Frühstück… das macht mir schon bischen Sorgen. Ich arbeite aufm Bau, da braucht man schon seine Energie… Was meint ihr? :-)
    LG, Thomas

  3. 5
    Veganer

    Seit einigen Tagen trinke ich genau diesen Bulletproof coffee – allerdings erst eine Stunde nach dem Training.

    Es gibt mir gefühlt einen extra Kick damit ich über die 16 Stunden beim IM-Fasten komme ;-)

  4. 6
    KULAU Staff

    Liebe Melanie,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Du hast Recht: Kokosöl pur zu schlucken kostet ganz schön Überwindung und Übung. Selbst beim Ölziehen mit Kokosöl bedarf es einiger Routine bis sich der Würgereiz einstellt.
    In Kakao hingegen schmeckt es köstlich und ist auch nicht bedenklich oder verliert seine guten Eigenschaften. Es gibt zahlreiche Rezepte, die dir zeigen wie du deinem Kakao mit Kokosöl “das gewisse Etwas” verleihen kannst.
    Nur die Bulletproof-Kaffee-Fans lassen die Milch lieber weg, da Kohlenhydrate (Milch) die Fettverbrennung bremsen und somit den Effekt der angekurbelten Fettverbrennung mildern.

    Gruß aus Berlin vom KULAU Team

  5. 7
    Melanie

    Hallo, ich habe schon öfter gehört, dass man seine tägliche portion Kokosöl auch im Kaffee zu sich nehmen kann. Da ich kein Kaffee trinke, habe ich es jetzt mal mit warmen Kakao probiert. Schmeckt lecker und so bekomme ich es auch wirklich runter. Ich hatte mal probiert einen puren Löffel Kokosöl zu schlucken,da kam mir der Würgereiz Jetzt meine Frage: Ist es ok das Öl zusammen mit Milch zu sich zu nehmen oder kann der Körper es dann aus irgendeinem Grund nicht so gut aufnehmen? Liebe Grüße

  6. 10
    KULAU Staff

    Hallo Anne! Du kannst natürlich auch Kokosnussmilch oder normale Milch nehmen, es wird aber nicht den selben sättigenden Effekt haben wie Kokosöl, da die Komposition ganz anders ist…Unser Bio-Kokosöl enthält z.B. 3370 kJ pro 100 g, bei Bio-Vollmilch liegen die Werte eher bei 281 kJ pro 100 g. Auch der Fettgehalt ist bei Kokosöl deutlich höher: 90,9 g (gesättigt 85,5 g, davon Laurinsäure 50,29 %, einfach ungesättigte Fettsäuren 4,8 g, mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,7 g), und 3,9 g bei Bio-Milch. Es kommt also darauf an was du dir von den Zutaten die du in deinen Kaffee gibst, erhoffst ;)
    Liebe Grüße,
    Dein KULAU Team

Comments are closed.