Die Top 5 Kokosnussprodukte für diesen Sommer

Die Top 5 Kokosnussprodukte für diesen Sommer


Die Kokosnuss ist eines der bekanntesten Symbole des Sommers und des tropischen Lebensstils. In letzter Zeit ist es auch zu einem Symbol für gesundes, ‘cleanes’ Essen geworden und wird in vielerlei Hinsicht als Superfood beworben.

Kokosnuss macht fit und gesund und ist ideal für die heißen Sommertage!

Kokosfleisch hat schon immer einen Platz in der Speisekammer gehabt und diente oft als Beilage oder Geschmacksverstärker für viele Desserts und exotische Gerichte, sowohl in seiner frischen als auch getrockneten Version. Der Rest der Kokosnuss und ihre Variationen finden jetzt einen dauerhaften Platz in den Küchen- und Reformhäusern der Welt.

Kokoswasser ist ein nährstoff- und elektrolytreiches, sehr hydrierendes und äußerst schmackhaftes Erfrischungsgetränk, dessen Vorteile zur allgemeinen Beliebtheit geführt haben.

Kokoscreme, Milch und Kokosöl sind ebenfalls gute Quellen für Nährstoffe und gesunde, gesättigte Fette, auch als MCT-Öl bekannt. MCTs bringen zahlreiche topische und diätetische Vorteile und haben in letzter Zeit massiv an Popularität gewonnen.

Für eine gesunde Alternative zu vielen traditionellen Milch-, Fett- und Hydratations-Quellen, sollten wir vielleicht einige dieser Kokosnussprodukte aufgreifen.

Top 5 Kokosnussprodukte für diesen Sommer

Kokosnusswasser

Als erstes haben wir da Kokoswasser. Dies ist eine reine Quelle für Hydratation tief aus dem Inneren der Kokosnussschale.

Kokoswasser ist der Energydrink der Natur, der alle wichtigen Nährstoffe und Mineralsalze enthält, die für die Aufrechterhaltung eines gesunden Blut-, Wasser- und Mineralien-Haushaltes notwendig sind.

Kokoswasser hat eine dem Blutplasma ähnliche Nährstoff-Konstitution, was bedeutet, dass ein paar Schlucke dieses Wunderwassers buchstäblich unsere Blutzufuhr erhöhen. Der Mineral-, Salz- und Zuckergehalt von Kokoswasser hilft auch, die neurologische Funktion zu optimieren, die Stimmung zu steigern und die kognitiven Fähigkeiten zu verbessern.

Kokoswasser enthält im Gegensatz zum Rest der Frucht kein Fett und ist damit das beste Sportgetränk, das die Natur zu bieten hat.

Es ist überaus wichtig immer die Qualität von Kokoswasser zu überprüfen. Die gesündeste Version stammt von jungen, grünen Kokosnüssen, da reife braune Kokosnüsse viele der Inhaltsstoffe für die Entwicklung der Früchte absorbiert haben. Man sollte auch versuchen, Marken mit irgendwelchen Zusätzen zu vermeiden, besonders solche mit Zucker. Sonst macht das Wasser nicht fit und gesund, sondern müde und krank.

Kokosnussöl

Kokosöl ist das reine, reduzierte Fett der Kokosnuss-Frucht. Es ist ein duftendes Öl, das viele großartige Vorteile für die Gesundheit hat, die es bei westlichen Verbrauchern immer beliebter machen.

Kokosöl wird als MCT (mittelkettiges Triglycerid) eingestuft. Das heißt, obwohl es ein gesättigtes Fett ist, wird es leicht durch spezielle Enzyme und Aminosäuren verestert, die es ermöglichen, dass es als Energiequelle metabolisiert wird, anstatt im Körper gespeichert zu werden. Dadurch hat es einen Platz Warenkorb vieler bekommen, die Wert auf den Zustand ihrer Herzen und einen gesunden Lebensstil legen.

Kokosnussöl ist ein großartiges Ersatzfett zum Kochen und Backen, denn es wird beim Erhitzen nicht wie andere raffinierte Pflanzenöle ‘ranzig’.

Abgesehen von seinen diätetischen Vorteilen hat es unglaubliche externe Qualitäten. Haut, Haare und Nägel sind gleich viel gesünder, wenn man ein bisschen Kokosöl aufträgt.

Gerade vor und nach dem Sonnenbaden eignet sich Kokosöl hervorragend. Es versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und bildet einen leichten Schutzfilm, der unser größtes Organ vor den Strapazen des Sommers schützt. Nur als Sonnencreme eignet es sich nicht, da es eher den Bräunungseffekt verstärkt als dass es die Haut davor schützt.

Kokosnuss-Chips

Kokosnuss-Chips sind eine grobe Variante von geschredderten Kokosraspeln. Diese flachen Kokosspäne bieten eine gesunde, nahrhafte Alternative zu herkömmlichen knusprigen Snacks wie Kartoffelchips und Mais-Snacks.

Kokosspäne weisen den gleichen Nährwert auf wie Kokosfleisch und damit die gleichen Vorteile, wie eine hohe Mineral- und Vitamin-Dichte sowie gesunde, gesättigte Fette.

Obwohl Kokosnuss-Chips als eine gesunde Alternative zu traditionellem Junk-Food empfohlen werden, sollte man sie trotzdem immer noch in Maßen genießen. Alles hat seine Grenzen.

 

Kokosmilch

Kokosmilch wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen. Man erhält sie, indem man das Fruchtfleisch einer reifen (braunen) Kokosnuss zerreibt und dann die gesamte Flüssigkeit aus dem Fruchtfleisch streicht und eine reichhaltige, cremige Milch mit Kokosnuss Aroma zurücklässt.

Kokosmilch ist eine beliebte Zutat in vielen traditionellen südostasiatischen und karibischen Gerichten. Der Fettgehalt der Kokosnuss gibt der Milch ihre cremige Textur und ihren süßen Duft. Es ist ein guter Ersatz für Milchprodukte, wenn man zum Beispiel intolerant ist oder versucht auf Tierprodukte zu verzichten. Kokosmilch ist allerdings sehr kalorienreich und daher sollte man die Dosierung gering halten um fit und gesund zu bleiben.

Für ein moderneres Rezept, versuch deinen eigenen tropischen Kokos-Eisbecher-Milchshake. Füge einfach Kokosmilch, Bananenscheiben, Ananasstücke und ein paar Kugeln Vanilleeis hinzu. Mit der Küchenmaschine glatt und cremig rühren und mit ein paar Kokosflocken bestreuen. Fertig!

 

Kokosnuss-Joghurt

Kokosnuss Joghurt ist eine der neuesten Innovationen, wenn es um Kokosnuss-Variationen geht.

Im Gegensatz zu herkömmlichem Molkerei-Joghurt benötigt Kokosjoghurt einige zusätzliche Zutaten, um ihm eine dicke, löffelbare Konsistenz und eine gesunde Portion Probiotika zu verleihen.

Kokosjoghurt wird üblicherweise mit Tapiokastärke verdickt, aber dies kann auch durch Zugabe von Agar-Agar zu Kokosmilch erreicht werden. Probiotische Verbindungen können hinzugefügt werden, um den gesunden Kick zu geben, für den wir alle Joghurt lieben. Eine weitere ausgezeichnete gesunde Milch-Alternative für den Sommer!

Wenn du Joghurt liebst, liebst du wahrscheinlich auch gefrorenen Joghurt oder ‘frozen Yogurt’, weil er im Sommer wie Eiscreme schmeckt. Kokosjoghurt lässt sich leicht einfrieren und somit zu unserem Lieblings-Sommer-Snack verarbeiten.

 

Abschließend

Kokosnuss-Derivate sind ein Muss in diesem Sommer. Mit so vielen Vorteilen und Essensmöglichkeiten ist es einfach, einen ganzen Kokosnuss-basierten Speiseplan zu genießen. Aber denk immer daran, dass Kokosnuss eine hohe Konzentration an gesättigten Fettsäuren hat, die den Kalorienwert in die Höhe jagen. Genieße also in Maßen!

—————————————————————

Übrigens: Dies ist ein Gastbeitrag erstellt durch die Autoren von HealthyHappy . Auf ihrer Seite findest Du weitere spannende Artikel zum Thema Ernährung & Gesundheit.