Seite 1 von 1
10 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 10
  • Kokoswasser


    Alternative Bezeichnungen: Kokosnusswasser, kokossaft

    Das KULAU Bio-Kokoswasser ist der natürliche Saft der jungen Kokosnuss. Es ist isotonisch, reich an Mineralstoffen, kalorienarm. Schneller Versand! Es wird besonders schonend ohne Zusatz von Ascorbinsäure verarbeitet und in eine besonders luftdichte innovative Tetraverpackung abgefüllt. So schmeckt unser Bio-Kokoswasser schmeckt nicht nur fast wie frisch von der Palme, sondern es bleiben auch alle wertvollen Inhaltstoffe optimal erhalten. Die Kokosnüsse kommen aus dem Kokosinselparadies der Philippinen und werden direkt nach der Ernte verarbeitet. Wir bieten Ihnen drei spannende Sorten an: KULAU PURE, KULAU RELAX, und KULAU RENEW.

    Wertvolle Inhaltsstoffe und Nährwerte


    Kokoswasser enthält sehr viele Nährstoffe, darunter Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien, Aminosäuren, Enzyme, Wachstumsfaktoren und andere sekundäre Pflanzenstoffe. Wenn Kokospalmen in Meeresnähe wachsen, nehmen ihre Wurzeln ein kontinuierliches Angebot mineralstoffreichen Salzwassers auf. Die Mineralstoffe werden von der Kokospalme absorbiert und in den Früchten gespeichert. Daher enthält Kokoswasser gute Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kalium.

    Es ist besonders reich an Kalium, einem essentiellen Nährstoff (eine normale Tasse mit 250 ml Kokoswasser enthält mehr Kalium als eine Banane). Es enthält auch zahlreiche Spurenelemente von Zink, Selen, Jod, Schwefel, Mangan, Bor, Molybdän und andere. Sie alle kommen aus vulkanischem Boden und aus Meerwasser. Alle Mineralstoffe liegen in Form von Elektrolyten vor und sind so für den menschlichen Körper leicht resorbierbar. Die meisten gesundheitsfördernden Eigenschaften im Kokoswasser basieren auf seinem Mineralstoffgehalt.

    Fettfreier & kalorienarmer isotonischer Drink


    Das reine Kokoswasser ist von Natur aus basisch und isotonisch. Der regelmäßige Genuss hilft einer Übersäuerung des Körpers vorzubeugen. Zudem ist Kokoswasser nahezu fettfrei und enthält nur wenige Kalorien.

    Auch der Zuckergehalt lässt sich als sehr niedrig beschreiben. Nur rund 2,6 Gramm Eigenzucker sind in 100 Gramm Kokoswasser enthalten. Zudem lässt sich sagen: Das Verhältnis an Nährstoffen zu Flüssigkeit ist vergleichbar mit dem des menschlichen Blutes. Im Fruchtwasser finden sich also sehr viele Mineralstoffe und Vitamine.

    Aufgrund seiner isotonischen Eigenschaften ist das Kokoswasser überdies ein interessantes und leckeres Erfrischungsgetränk für Sportler und kann gleichzeitig zur natürlichen Optimierung der Mineralstoffversorgung eingesetzt werden. "Isotonisch" bedeutet: Das Verhältnis von Nährstoffen zur Flüssigkeit entspricht in etwa dem des menschlichen Blutes. In äussersten Notfällen wurde daher in den Tropen das Kokoswasser auch schon als Blutserumersatz verwendet. Schliesslich kommt es nicht nur isotonisch, sondern auch völlig steril und sauber aus der Nuss.

    Isotonische Getränke werden besonders von Sportlern konsumiert. Zwar würde bei "normalen" sportlichen Aktivitäten von bis zu einer Stunde auch einfach Wasser genügen. Doch wer länger radelt, rennt, rudert etc., kann einem Leistungsabfall mit Iso-Drinks zuvorkommen. Davon sollte man dann ? so Experten ? alle 15 bis 20 Minuten 150 ml oder mehr trinken.

    Einsatz und Wirkung


    Wer die pazifischen Inseln besucht, hat das Vergnügen, Kokoswasser (auch Kokossaft genannt) als eines der für die Inseln typischen Lebensmittel zu genießen. Kokoswasser ist die Flüssigkeit in der Kokosnuss. Es ist das populärste Getränk in den Tropen. Hier wird es nicht nur zur Erfrischung, sondern auch zur Gesundheit getrunken.

    Kokoswasser Für Schwangere

    Frauen achten besonders darauf, Kokoswasser während der Schwangerschaft und der Stillphase zu trinken, damit die Muttermilch wichtige, nötige Nährstoffe für ein gesundes Baby bekommt. Auf den pazifischen Inseln ist Kokoswasser und Kokosgelee (zartes Kokosfleisch) die erste Nahrung, die ein Kind nach dem Abstillen erhält.

    Hawaianer nennen Kokoswasser "noelani" (no-way lah-nee), was "Frische des Himmels" heißt. Kokoswasser hat wegen seiner hohen Bedeutung für Ernährung und Medizin eine lange Geschichte. Obwohl eine Vielfalt von Früchten an vielen tropischen Orten in Fülle wachsen, wird Kokoswasser bevorzugt, wenn es darum geht, den Durst zu löschen oder ein Mittel gegen die Folgen tropischer Hitze einzunehmen. Es stillt nicht nur den Durst, sondern kräftigt den Körper, gibt Wohlgefühl und revitalisiert die Gesundheit.

    Kokoswasser Für Sportler


    Bis jetzt beschäftigt sich die Forschung überwiegend mit der Bedeutung des Kokoswassers bei Behandlung von Dehydration und Hyperthermie. In den Tropen, wo Dehydration und Hyperthermie alltägliche Probleme sind, ist schon lange bekannt, dass Kokoswasser weitaus effektiver zur Linderung von Symptomen der genannten Krankheiten geeignet ist als Wasser oder Fruchtsaft. Wegen des Nährstoffgehaltes im Kokoswasser, werden Flüssigkeit und Nährstoffe einfacher vom Körper aufgenommen ohne zu schnell ein Gefühl der Sättigung zu verursachen als es bei anderen Getränken und Flüssigkeiten der Fall ist. Bei Dehydration oder Hyperthermie wirkt Kokoswasser so gut, dass es auch "Nature´s Gatorade" genannt wird (Gatorade ist ein bekanntes, amerikanisches Sportgetränk). Jedoch ist Kokoswasser dem Gatorade noch überlegen. Denn es enthält mehr essentielle Elektrolyte, weniger Zucker und keine chemischen Zusatzstoffe, die in kommerziellen Sportgetränken gefunden wurden.

    Brauchen wir als Otto-Normal-Sportler denn wirklich industriell gefertigte Getränke, die "Mountain Blast" heißen und die Stabilisatoren E 414, E 445, die Süßungsmittel Aspartam, Acesulfam K und den Farbstoff Carotin enthalten? Nein, sagen führende Experten, wie Helmut Heseker, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ernährung oder Daniel König, Leiter der Abteilung Ernährung am Sportinstitut der Universität Freiburg in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

    Wie wäre es stattdessen mit einem Erfrischungsgetränk, das biologisch hergestellt wird, kalorienarm ist und 99 mg Magnesium und 2000 mg Kalium pro Liter enthält? Wegen seines hohen Anteils an Elektrolyten und Mineralien ist Kokoswasser in dem Fall das ideale Mittel, um den Körper wieder auf Vordermann zu bringen und den körpereigenen Wasserhaushalt aufzufüllen. Die im Wasser enthaltenen Kohlenhydrate sorgen zusätzlich dafür, dass der Körper neuen Schwung und neue Energie bekommt.

    Ein oder zwei Gläser Kokoswasser nach einem langen Tag in der Sonne bringen schnell die verlorenen Mineralien und Vitamine zurück. Ein einziges Glas enthält allein mehr als 600mg Kalium. Daher wird Kokoswasser wegen seines hohen Mineralstoffgehaltes auch gern als der "ideale Durstlöscher" bezeichnet. Doch woher kommt die ganze Power in der Nuss?

    All die Powerstoffe ziehen sich die Kokosnüsse hauptsächlich aus dem Meer. Da Kokospalmen üblicherweise in Meereshöhe stehen werden ihre Wurzeln kontinuierlich mit mineralienreichem Salzwasser versorgt, die die Mineralien letztendlich in die Kokosnuss transportieren. Die verschiedenen, im Salzwasser vorhandenen Mineralien sind in etwa zu gleichen Mengen vorhanden wie sie unser Körper benötigt. Darunter fallen u.a. Natrium, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen, um einige wenige zu nennen. Vor allem der hohe Anteil an Kalium bewirkt eine Stärkung und Erfrischung des Körpers.

    Da diese Nährstoffe vor allem auch als Elektrolyte bekannt sind, fällt Kokoswasser unter die isotonischen Getränke, die den Flüssigkeitshaushalt des Körpers regulieren und fehlende Reserven wieder auftanken.

    Besonders für Leistungssportler ist Kokosnusswasser sehr geeignet, da es auch bei der Aufnahme großer Mengen (z.B. während eines Marathonlaufes) durch seinen niedrigen Säuregehalt im Gegensatz zu vielen Säften nicht den Magen mit Säure belastet


    Kokoswasser kaufen bei KULAU


    Wer sich regelmäßig ein schmackhaftes Kokos-Getränk gönnen möchte, der sollte auf die Qualität der Ware achten. BIO-Kokoswasser oder zumindest welches ohne künstliche Zusätze wird angeraten.

    Die einzigartige Kombination von Elektrolyten und Mineralstoffen machen das KULAU Kokoswasser zu einem natürlichen Ersatz für die Chemieprodukte der Global Player. KULAU bietet speziell für den Sport das Kokoswasser RENEW mit Aronia- und Granatapfelsaft an.

    Neben dieser Sorte eignen sich auch das Bio-Kokoswasser PURE und KULAU Kokoswasser RELAX mit Holunderblüte wunderbar als Erfrischungsgetränk und Energielieferant vor, während und nach dem Sport.

    KULAU Kokoswasser ist ein reines Naturprodukt mit schwankender Süße. Wir verzichten bewusst auf zugesetzte Fructose, um den Geschmack zu standardisieren. Das KULAU Kokoswasser hat durchschnittlich 3,2 g Kohlenhydrate auf 100 ml.

    Wir haben diese Werte in einem unabhängigen Labor untersuchen lassen. (Siehe Labortest KULAU Kokoswasser: Laborergebnisse KULAU Bio-Kokoswasser PURE). Alle Kohlenhydrate im Kokoswasser bestehen aus natürlich in der Kokosnuss enthaltenem Zucker. Die Zusammensetzung dieser Kohlenhydrate ist wie folgt:

    • Glukose: 50 % - also 1,7 g auf 100 g
    • Saccharose: 35 % - also 1,19 g auf 100 g
    • Fruktose: 15 % - also 0,51 g auf 100 g


    ...get cocodicted!
4.88 / 5.00 of 46 kulau.de customer reviews | Trusted Shops