25.01.2017 11:35



Unsere KULAU Bio-Algenchips sind da!


Die neuen Algenchips jetzt hier probieren! Spätestens seit meinen Tauchgängen an der Atlantischen Küste, als ich dort bei der Algenernte mitgeholfen habe, lässt mich die Begeisterung für Algen nicht mehr los. Faszinierend fand ich die Vielfalt der essbaren Algen und das weite Geschmacksspektrum des Meeresgemüses. Gefallen hat mir auch, dass man mittelfristig möglicherweise sogar den arbeitslosen Fischern leergefischter Ozeane helfen kann ein neues Betätigungsfeld zu finden.

Als wir mit dem KULAU Team dann das erste mal z.B. auf Messen Algen vorgestellt haben, haben wir auch gemerkt, dass Algen nicht jedermans Sache sind, und viele Menschen mit dem Gemüse aus dem Meer nicht unbedingt Genuß assoziieren, sondern vielleicht eher an die lästigen Exemplare im Sommerurlaub am Strand denken.

Deswegen haben wir in Berlin gemeinsam mit unseren Partnern überlegt, wie man auch andere von den vielen geschmacklichen und gesundheitlichen Vorzügen begeistern kann. Ziel war es einen Algensnack zu entwickeln, der selbst den größten Algenskeptiker überzeugt.

Klar ist uns geworden, dass nicht jeder Zeit und Muße zum Kochen z.B. mit unseren köstlichen getrockneten Algen mitbringt. Viele haben keine Zeit, erst Rezepte zu suchen und zu kochen (obwohl der Algensalat mit Nori z.B. tatsächlich ganz einfach ist). Die meisten möchten aber Algen einfach einmal schnell und unkompliziert probieren.

...und so kam es dann zu der Idee der KULAU Algenchips.

Die ersten Algenchips haben wir uns von Wettbewerbern aus den USA schicken lassen und auf Messen probiert. Es handelt sich bei allen Chips, die wir gefunden haben, um Noriblätter aus Asien, die mit Öl und Gewürzen zu einem durchaus schmackhaften Produkt gemischt werden. In vielen dieser Produkte sind aber Geschmacksverstärker und raffinierte einfache Pflanzenöle enthalten. Das wollten wir anders machen. Wir wollten auch auf keinen Fall fritierte sondern schonend getrocknete Chips mit weniger Fett und Kalorien.

Gemeinsam mit einem ganzen Team an Algen- und Chipsfans haben wir dann getestet, wie man ein geschmacklich optimales Produkt mit guten Zutaten und wenig Kalorien und gesundem Fett schaffen kann. Da 100 Prozent Algen für viele zu sehr nach Meer schmecken haben wir für die erste KULAU Algenchip Charge mit Spinat und Grünkohl gemischt. Und tatsächlich harmoniert das Gemüse aus dem Meer wunderbar mit dem gesunden Gartengemüse. Natürlich haben wir dann für eine knusprige Konsistenz und einen runden Geschmack unser Kokosöl und Kokoszucker verwendet. Die ersten Algenchips sind mit Bio-Chili und Bio-Ingwer dezent scharf gewürzt. Auch wenn die Chips definitiv Suchtfaktor haben, sollte man wegen des enthaltenen Jods die Chips in Maßen genießen. Hier Algenchips kaufen! 

Josefine Staats, Gründer von KULAU und großer Algenfan.